Skip to content

Jörg Dähler

IT-Nonstop Blog

Archiv

Archive for December, 2009

Hi,

einige haben mich gefragt, ob es nicht möglich wäre eine ganz normale Digitaluhr zu entwickeln die auch für Sehschwache Menschen noch gut lesbar ist. Aus diesem Grund gibt es jetzt dieses G19 Applet “jdG19DigiClock” in Form einer normalen DigiClock.

Es werden dabei folgende Tasten-Funktionen unterstützt:

  • MENÜ – umschalten zwischen den verschiedenen Anzeigemodi
  • Pfeil auf/ab – Schriftgröße vergrößern/verkleinern
  • Pfeil rechts/links – Farbe vor/zurück
  • OK/Cancel – Default Einstellungen wieder herstellen

Hier ist der Download Link: KLICK

Für Anmerkungen bitte hier die “Nachrichten-Funktion” verwenden.

Viel Spaß
Jörg

Wenn man unter Windows 7 ein Fenster aus dem Weg schiebt und dabei den Bildschirmrand berührt, maximiert Windows es manchmal auf die Hälfte des Desktops – wodurch es erst recht im Weg steht. Durch ein Doppelklick bekommt man das Fenster zwar wieder klein, es rutscht dann aber auch wieder zurück an die Stelle, von der man es gerade weggeschoben hatte.

Die Aero-Snap-Funktion von Windows 7 maximiert die Fenster nur, wenn man sie zügig an den Bildschirmrand zieht. Wen dieses Verhalten stört, kann in der Systemsteuerung unter  “Alle Systemsteuerungselemente\Center für erleichterte Bedienung\Verwenden der Maus erleichtern” ein Häkchen auf dem Eintrag “Verhindern, dass Fenster automatisch angeordnet werden, wenn sie an den Rand des Bildschirms verschoben werden” setzen.

Für alle die auch unter Windows 7 ihre “Quick Launch” wieder haben möchten, habe ich auf dem GIZA-Blog eine nette Anleitung dazu gefunden. Schaut doch einfach mal rein. KLICK

Viel Spaß & Frohe Weihnachten
JD

[Update]
21.12.2009 - ab heute steht die aktuelle Beta 0.5 zum download bereit

 

Hallo liebe Blog Leser,

unsere jdMobileUtilities für Windows Mobile 6.x sind in der Beta Version verfügbar :-)

Mehr Info’s inkl. Download gibt’s hier: KLICK.

jdMobileUtilities

Bitte um Feedback wie euch das Programm gefällt.

Viel Spaß
LG Jörg

 Achtung: siehe Warnung bei Registry Änderungen

Wer mit Visual Basic programmiert, wird sich über die folgende Nachricht sicherlich freuen.

MSDN Online und Microsoft Press schenken Ihnen 1.388 Seiten geballtes Knowhow. Ab sofort steht „Visual Basic 2008 – Das Entwicklerbuch“ zum kostenlosen Download in 2 Teilen bereit. Das Buch von Klaus Löffelmann (MVP) bietet Ihnen einen Einstieg in Visual Basic 2008, das .NET Framework 3.5 inklusive der wichtigen Neuerungen in Visual Studio Service Pack 1 und den Grundlagen der objektorientierten Programmierung. Aber auch fortgeschrittene Techniken, wie die Datenbankprogrammierung mit LINQ oder das Erstellen moderner Benutzeroberflächen, werden ausführlich erläutert. Dabei legt der Autor besonderen Wert auf die verständliche Vermittlung und den oft nötigen Blick hinter die Kulissen, um auch komplexere Sachverhalte zu vermitteln.

Das Buch ist auch in gedruckter Version für 59,– Euro erhältlich.

Hier geht’s zum Buch download: KLICK

Die dazu nötign Sourcen und Beispiele finden sie hier KLICK

Viel Vergnügen
J.D.

Heute geht es mal um Visual Studio 2010. Auf den MSDN Seiten gibt es eine wirklich hilfreiche Einstiegsseite. 
KLICK
Dort findet ihr schnell Zugang zur “Exemplarische Vorgehensweisen für Visual Studio 2010 und .NET Framework 4 Beta 2“. Hier nur mal ein kleiner Auszug aus den Themen:

  • SharePoint-Entwicklung
  • Silverlight und WPF-Datenbindung
  • Kerncodierung
  • Systemeigene Entwicklung
  • Paralleles Computing
  • Visual Studio-Erweiterungen
  • Office-Entwicklung
  • Workflow Foundation
  • Windows Azure-Tools

Dort sind noch viele viele weitere Links, Ressourcen und Beispiele zu finden.

 LG Jörg

Wer das Hintergrundbild des Windows 7 Anmeldebildschirms ändern will muss folgende Aktionen durchführen:

  1. Legen Sie in der Registry unter HKLM\ SOFTWARE\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Authentication\ LogonUI\ Background den DWORD-Wert “OEMBackground” an und setzen ihn auf “1
  2. Erstellen sie die Ordnerstruktur “C:\Windows\System32\oobe\info\backgrounds” und legen dort das Hintergrundbild unter dem Namen “backgroundDefault.jpg” mit einer maximalgröße von 250KByte ab.

 Achtung: siehe Warnung bei Registry Änderungen